Aeskulap-Stab
Einleitung
Luminanz-Kontrast
Relief-
Phasenkontrast
Abgeblendeter 
Phasenkontrast
Abgeblendetes 
Dunkelfeld
Digitaler
Phasenkontrast
Mikrofotografie
und Analyse
Zytometrie im
Reflexionskontrast
Kapillaroskopie
Video-Endoskopie
Kardiovaskuläre
Risikokalkulation
Verhaltensbezogenes 
Risiko-Management
Effizienz der
Rehabilitation
Diagnostik in der
Rehabilitation
Komplementäre
Medizin
Publikationen
Lebenslauf
Universität
Oradea
U.N.E. Brüssel
Universität Oradea

Im Mai 1990 wurde auf Regierungsbeschluss in Rumänien die “Technische Universität Oradea” gegründet, welche heute als “Universität Oradea” firmiert. Gegenwärtig besteht die Universität Oradea aus 18 Fakultäten und 5 Universitätskollegs, welche insgesamt 106 Fachrichtungen abdecken. Sämtliche Studienprogramme sind seitens der rumänischen Regierung akkreditiert und autorisiert. Die Universität Oradea zählt zu den größten und modernsten Universitäten Rumäniens.

Zur Zeit sind etwa 35.000 Studenten an der Universität eingeschrieben. Neben traditionellen mehrjährigen Studienrichtungen werden auch kurzzeitiger ausgelegte Ergänzungsstudien und Fernstudienprogramme angeboten. Weitere Studiengänge beziehen sich auf postgraduale Studien und Doktorandenprogramme.

Die Universität verfügt über einen weiträumig angelegten Campus und profitiert von einer großzügig angelegten Bausubstanz, welche den Erfordernissen entsprechend weitergehend vergrößert und modernisiert wird. Sie umfasst zur Zeit insgesamt 23 großräumige Hörsäle, 60 Unterrichts- und Seminarräume und über 150 Laboratorien, ausschließlich für studentische Ausbildungen.

Das Bildungsangebot der Universität deckt die Palette der naturwissenschaftlichen Studien ab, weiterhin auch die Bereiche der Sozialwissenschaften und humanistischen Disziplinen. Es beinhaltet im einzelnen: Mathematik, Physik, Chemie, Geschichte, Landwirtschaft, Medizin und Pharmazie, Maschinenbau, Ökonomie, Geographie, Rechtswissenschaft, Linguistik, Pädagogik, Politologie, Psychologie, schriftstellerische und bildende Kunst, Soziologie und Philosophie.

Im einzelnen sind derzeitig die folgenden Fakultäten und Universitätskollegs eingerichtet:

  • Fakultät für Architektur und Bauwesen
  • Fakultät für Wirtschaftswissenschaften/Ökonomie
  • Fakultät für Elektroingenieurswesen und Informationstechnologie
  • Fakultät für Energieingenieurswesen
  • Fakultät für Umwelttechnik und Umweltschutz
  • Fakultät für Kunst und Kunstgeschichte
  • Fakultät für Geschichte und Geographie
  • Fakultät für Rechtswissenschaften
  • Fakultät für Sprachwissenschaften
  • Fakultät für Technologisches Management und Ingenieurswesen
  • Fakultät für Medizin und Pharmazie
  • Fakultät für Musik
  • Fakultät für Orthodoxe Theologie
  • Fakultät für Sport- und Bewegungswissenschaft
  • Fakultät für Politologie und Kommunikationswissenschaft
  • Fakultät für allgemeine Wissenschaft
  • Fakultät für soziale und humanistische Wissenschaft
  • Fakultät für Textilingenieurswesen und Lederverarbeitung
  • Fakultät für Pädagogik
  • Deutsches Institut der Universität Oradea – Ingolstadt
  • Internationales Zentrum für Europaweite Forschung (CICERO)
  • Internationaler Universitätsverbund für Cybertechnologie
  • Internationales Geothermales Forschungszentrum (I.G.T.C.)
  • Internationales Universitätsinstitut für Postgraduale Studien (IUIPS)
  • Forschungszentrum für Erwachsenenbildung
  • UNESCO Lehrstuhl für Informationstechnologie.

Die Fakultät für Medizin und Pharmazie wurde in 1991 etabliert. Derzeitig existieren am Standort 6 Universitätskliniken für die allgemeine und Schwerpunktversorgung mit insgesamt 2987 Betten. Zusätzlich existiert eine Universitäts-Poliklinik für Physikalische Therapie und Bewegungstherapie, eine Klinik zur Rehabilitation Erwachsener in Baile Felix mit 345 Betten und eine Klinik für neuro-motorische Kinder-Rehabilitation in Baile 1 Mai mit 130 Betten.

Die Curricula des Medizinstudiums wurden in Zusammenarbeit mit der Harvard- Universität Boston und einigen anderen amerikanischen Universitäten entwickelt. Aus diesem Grund können die medizinischen Studiengänge auch in englischer bzw. amerikanischer Sprache durchgeführt und seitens ausländischer Studenten in dieser Sprache absolviert werden. Die Regelstudienzeit für das Medizinstudium beträgt, ebenso wie in Deutschland, 6 Jahre. Zur Zeit sind etwa 3000 Medizinstudenten in Oradea eingeschrieben.

Das Internationale Universitätsinstitut für Postgraduale Studien (IUIPS) wurde auf Beschluss des Senats der Universität im Jahre 1998 gegründet und vom rumänischen Ministerium für Erziehung und Wissenschaft akkreditiert Die Aufgabenstellung des Institutes besteht in der Entwicklung und Durchführung strukturierter postgradualer Fernstudiengänge für Studenten mit bereits bestehendem Berufsabschluss. Für das jeweilige Selbststudium werden verschiedene innovative “long-distance”-Unterrichts- und Kommunikationsmethoden eingesetzt. Sämtliche internationalen Studienprogramme dieses Institutes sind fremdsprachig ausgelegt; sie werden in Englisch und einigen anderen Sprachen angeboten.

Im Hinblick auf medizinische und präventive Bereiche sind seitens des IUIPS die folgenden Master-Studiengänge eingerichtet: Naturheilverfahren, Osteopathie, Physikalische Therapie und Bewegungstherapie, Chiropraktik, Ergotherapie, Posturologie, Thermale Medizin und Thalassotherapie, Medizinische Anthropologie und Paleopathologie, Kriminalistische Anthropologie und Kriminologie, Psycho-Integrative Onkologie.

Sämtliche Studienprogramme wurden vom Rumänischen Ministerium für Erziehung und Wissenschaft akkreditiert.

Weitergehende Informationen finden sich auf den Homepages der Universität und des IUIPS:
http://www.uoradea.ro
http://iuips.uoradea.ro

Universität Oradea, Medizinische Fakultät

 

[Einleitung]
[Luminanz-Kontrast]
[Relief-Phasenkontrast]
[Abgeblendeter Phasenkontrast]
[Abgeblendetes Dunkelfeld]
[Digitaler Phasenkontrast]
[Digitale Mikrofotografie und Analyse]
[Zytometrie im Reflexionskontrast]
[Kapillaroskopie]
[Video-Endoskopie]
[Mathematische Kalkulation kardiovaskulärer Risiken]
[Verhaltensbezogenes Risiko-Management]
[Effizienz der Rehabilitation]
[Diagnostik in der Rehabilitation]
[Komplementäre Medizin]
[Publikationen]
[Lebenslauf]
[Universität Oradea]
[U.N.E. Brüssel]